Vom Kleber Land

Zucht

Anerkannte Zuchtstätte DCBS/VDH/FCI

Zuchtziel:
Unter der Vorgabe des Rassehundestandards des Berner Sennenhundes unter Einhaltung der strengen Zuchtordnung des DCBS/VDH/FCI gesunde, typvolle, wesensfeste und langlebige Familienhunde züchten.

 

Grundsatz:
Nicht nur vermehren, sondern mögliche Fehler der Eltern verbessern und dabei die Natürlichkeit der Zucht bewahren.

 

Voraussetzung:
Wie in der Zucht- und Körordnung vom DCBS festgelegt, müssen auch unsere Hunde vor der zu bestehenden Zuchttauglichkeitsprüfung (auch Körung genannt), auf wenigstens drei vom DCBS anerkannten Ausstellungen von verschiedenen Zuchtrichtern mit wenigstens der Formwertnote "Sehr Gut" bewertet worden sein. Vor dem eigentlichen Körtermin, sind die Hüftgelenke auf HD, die Ellenbogengelenke auf ED und die Schultergelenke auf OCD zu röntgen sowie die Aufnahmen von einem Spezial-Gutachter auszuwerten. Von diesem Ergebnis hängt neben der Beurteilung von Typ und Gangwerk ebenfalls ab, ob der Hund zur Zucht zugelassen wird.

 

Bedingung für eine Zuchtzulassung ist außerdem der Altersstrukturwert (ASW). Er wird aus dem aktuellen bzw. erreichtem Lebensalter der Eltern, Groß- Ur- und seit 2014 auch der Ururgroßeltern errechnet und muß einen vorgeschriebenen Wert mindestens erreichen. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass der zukünftige Zuchthund aus einer möglichst langlebigen Zuchtlinie stammt. Mit der Einführung des Altersstrukturwertes im Jahr 2006 war der DCBS unter anderem Vorreiter beim Erreichen des Zuchtzieles "Langlebigkeit beim Berner Sennenhund".

 

Nicht zuletzt erfolgt ein Wesenstest, bei dem die psychische Belastbarkeit unter verschiedenen Alltagssituationen simuliert und beurteilt wird.
Abschließend wird durch die Körkommission ein 52 Punkte umfassender Körbericht erstellt in dem Exterieur und Verhalten dokumentiert sind und dem Besitzer das Ergebnis der Körung mitgeteilt:
"Gekört" oder "nicht gekört".

 

Selbstverständlich:
Unsere Welpen wachsen familienbezogen in Haus, Hof und Garten auf und werden spielerisch auf die große weite Welt vorbereitet. Im Alter von 8 Wochen werden sie geimpft, mit dem zur späteren Identifizierung notwendigen Microchip versehen und sind mehrfach entwurmt. Die Wurfabnahme erfolgt in der neunten Lebenswoche durch einen Zuchtwart des DCBS. Danach können die Welpen an ihre neuen Familien übergeben werden.

 

Nicht zuletzt:
Auch nach Abgabe der Welpen halten wir Kontakt zu deren neuen Familien und stehen ihnen auf Wunsch mit Rat und Tat zur Seite.